Startschuss für "Wirtschaftsraum Süd"

Wirtschaftskammer - Start für Wirtschaftsraum Süd

Wirtschaftskammern Steiermark und Kärnten initiieren die neue Wirtschafts- und Technolgieachse für den Süden.


Im steirisch-kärnterischen Grenzgebiet wurde am 26. April 2019 der “Wirtschaftsraum-Süd“, eine Wirtschafts- und Technologieachse, hinter der federführend die Wirtschaftskammern Steiermark und Kärnten stehen, ins Leben gerufen. Zum Start wurden zwei neue Studien präsentiert, die die Zukunftspotentiale der Region ausloten sollen. Die eine Studie beschäftigt sich mit den potentiellen Chancen des Koralmtunnels, speziell auf regionaler Ebene. Die zweite Studie hat den gemeinsamen Wirtschaftsraum Steiermark und Kärnten fokussiert. Dort vor allem die Qualität, wo mit dem Silicon Alps Cluster schon hervorragendes gelungen ist. Aus den ersten Ergebnissen lässt sich bereits ein erster Schwerpunkt ableiten: die Schaffung bzw. Sicherung von Exzellenzflächen für die wirtschaftliche Entwicklung entlang der Koralmbahn.
Dazu haben die WKO-Regionalstellen Deutschlandsberg und Wolfsberg bereits Strategien erarbeitet. Wichtig sei es, schon jetzt die entsprechenden Grundstücksflächen rund um den künftigen Bahnhof Weststeiermark zu sichern. Hier ist in der Raumordnung bereits viel geschehen. Die Gemeinden, die Gesellschafter in der “Laßnitztalentwicklungs-GmbH“ sind, haben bereits gewidmete Grundstücksflächen im Nahbereich des Bahnhofs Weststeiermark liegen.
Foto © Schmiedbauer: Manfred Kainz, Regionalstellenobmann Deutschlandsberg, Gerhard Oswald, Obmann der Bezirksstelle Wolfsberg und die beiden Präsidenten der Wirtschaftskammern Steiermark und Kärnten, Josef Herk und Jürgen Mandl (v.l.)
www.wko.at

Fachkraft-Supermacht Steiermark

WKO-Berufs-WM-Abu-Dhabi-2017-960x640

Berufs-WM in Abu Dhabi - Riesenerfolg für steirisches Team


Rund 1.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 76 Ländern zählte das diesjährige Starterfeld bei der Berufs-WM, den WorldSkills in Abu Dhabi. Darunter auch 40 österreichische Nachwuchsfachkräfte, die bei insgesamt 51 Bewerben elf Medaillen mit nach Hause nehmen konnten. Besonders stark abgeschnitten haben dabei einmal mehr die Steirer, die mit elf Teilnehmern auch das stärkste Starterfeld innerhalb Österreichs stellten. Sieben Medaillen wandern in die grüne Mark, zwei davon in Gold. Read More…