Stadtgruppenobmann Schwindsackl, Ehrenobmann Gruber, Obmann Kriwetz, BV Haase Seniorenbund Graz 1

Einladung zum Rathaussturm mit dem 1. Grazer Faschingsclub

Rathaussturm 1. Grazer Faschingsclub 2015
Der Grazer Faschingsclub lädt alle Grazer SeniorInnen herzlich zum “Sturm auf das Rathaus“ am Samstag, 10. November 2018 um 10:00 Uhr, ein. Ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm wird geboten:

10:00 Uhr: Treffpunkt aller Teilnehmer am Grazer Hauptplatz
10:15 Uhr: Gang über Herrengasse in den Landhaushof
10:30 Uhr: Aufwärmen und Einstimmung durch die Tanzschule Eichler auf den “Rathaussturm“ und Abmarsch mit Musik zum Grazer Rathaus
11:00 Uhr: Eintreffen am Hauptplatz
11:11 Uhr: Rathaussturm, die Garde holt Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl aus dem Rathaus
11:20 Uhr: Proklamation des Prinzenpaares
11:30 Uhr: Ansprache des Bürgermeisters, anschließend Gardetanz

Folgende Vereine und Organisationen wirken dabei mit:

1. Grazer Faschingsclub mit 11er Rat
2. Prinzenpaar des 1. GFC
3. Privilegiertes uniformiertes Grazer Bürgerkorps
4. Spielmannszug
5. Feldbacher Stadtwache
6. Die Grazer Tanzschulen
7. Grazer Seniorenbund

Bei Krapfen und der Ausgabe von vergünstigten Eintrittskarten für die Seniorenmesse auf der Grazer Messe inklusive Kaffee und Kuchen, wollen wir den “Grazer Fasching“ willkommen heißen!!

Auf euren Besuch freuen sich
Stadtgruppenobmann GR Ernest Schwindsackl und Bezirksobmann Innere Stadt Walter Kriwetz

Stadtgruppenobmann GR Ernest Schwindsackl - Gesund älter werden in Graz

Tanz in den Herbst am Schloßberg Graz

Stacks Image 5526
3. Herbstball des Seniorenbundes Graz
Am Schloßberg im Schlossberg-Restaurant am Sonntag, 7. Oktober 2018, Beginn: 14:00 Uhr.
Ein MUSS für alle ab 55plus!
Tolles Ambiente über den Dächern von Graz, Tanz-Musik mit den ”Tornados”, Showeinlagen der Tanzschule Schweighofer,
Verlosung von schönen Preisen.
Auf Ihren Besuch freut sich für den Steirischen Seniorenbund Stadtgruppe Graz
Stadtgruppenobmann GR Ernest Schwindsackl

Walter Kriwetz neuer Seniorenbundobmann in der Grazer Innenstadt

Seniorenbund-Bezirksgruppenobmann Graz 1 Walter Kriwetz
Liebe Mitglieder im 1. Bezirk, ein herzliches Grüß Gott als neuer Bezirksgruppenobmann.

Für alle, die mich noch nicht persönlich kennen gelernt haben, darf ich mich kurz vorstellen. Ich führe als Inhaber das Geschäft “Kitsch & Kunst” in der Neutorgasse 9 und die Boutique “NTG 25 - Mode & mehr” in der Neutorgasse 25, bereichere den Grazer Adventmarkt mit einem Christbaumschmuck-Stand und bin “Scherzherzog” beim 1. Grazer Faschingsclub.
Seit vielen Jahren bin ich in unserer ÖVP-Familie tätig, durfte im Bezirksrat Innere Stadt unsere Fraktion verstärken und unterstütze das Grazer Bürgerkorps und die Kiawanis bei ihrer Wohltätigkeit.
Mit meinem neuen Team werde ich mich bemühen, die Qualität unserer Stammtisch-Nachmittage, die Themen unserer Vortragenden und die Unterhaltsamkeit unserer Unternehmungen im Sinne unseres Ehrenobmannes Rudolf Gruber und unserer Mitglieder weiterhin lebendig und interessant zu gestalten.
Wir treffen uns am 6. September 2018 wie gewohnt um 14:00 Uhr wieder im Gösser Bräu in der Neutorgasse 46. Zu Gast ist diesmal Frau Regina Fromm vom Steirischen Roten Kreuz, die uns über die persönliche Sicherheit durch den Einsatz der “Rufhilfe” informieren wird. Zur Demonstration wird uns ein Testgerät für Proberufe und die Notruf-Simulation zur Verfügung stehen.
Ich freue mich auf Ihr Kommen!
Herzlichst Bezirksobmann Walter Kriwetz
Sie erreichen mich unter office@kitschundkunst.at oder per Telefon +43 650 2557964‬

Die Generation 55plus mit neuem Ehrenobmann in der Grazer Innenstadt

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Mitglieder des Seniorenbundes Innere Stadt - In jedem Ende steckt auch wieder ein Anfang! Viele Jahre durfte ich den Seniorenbund Innere Stadt als Obmann führen und hatte mit meiner Gerlinde und meinem Team immer starke Stützen und Mithelfer an meiner Seite. Aus privaten Gründen habe ich aber meine Funktion am 15. Juni 2018 zurückgelegt. Bei der stattgefundenen Bezirksgruppenhauptversammlung in der Grazer Gösser wurde unter Leitung unseres Stadtgruppenobmannes GR Ernest Schwindsackl ein neuer Vorstand gewählt. Walter Kriwetz und sein Team werden nunmehr die Geschicke des Seniorenbundes Innere Stadt leiten und lenken. Ich wünsche ihnen dazu alles erdenklich Gute und viel Erfolg. Bedanken darf ich mich auch für die Auszeichnung, die ich im Rahmen der Bezirksgruppenhauptversammlung erhalten habe. Und so kann ich als Ehrenobmann dem zukünftigen Vorstand des Seniorenbundes Graz I weiterhin unterstützend beistehen. Ein besonderer Dank gilt aber vor allem Ihnen, liebe Seniorinnen und Senioren. Durch Ihre Teilnahme an den Veranstaltungen und Ihre Unterstützung war es erst möglich, unsere Gruppe des Seniorenbundes Innere Stadt so erfolgreich zu führen. Ganz speziell darf ich mich an dieser Stelle auch noch einmal bei meinem Team für die Unterstützung und Treue danken. Jeder Obmann kann nur immer so gut sein wie das Team, das hinter ihm steht. Ein herzliches Dankeschön und alles Gute für die Zukunft!
Ehrenobmann Rudolf Gruber

GR Ernest Schwindsackl: Graz ist Seniorenhauptstadt Nr. 1

Der Grazer - Pressesplitter

Grazer Seniorenraenking 27.05.2018
Grazer Seniorenrikschas für Graz 17.06.2018
Grazer Tanz im Seniorenheim 15.07.2018
Grazer Althippiesim Seniorenheim 22.07.2018

Traditionelle Muttertagsfahrt mit GR Ernest Schwindsackl

Muttertagsfahrt Seniorenbund Graz Innere Stadt
Die Muttertagsfahrt 2018 hat uns zur Basilika Mariatrost geführt. Als fachkundigen Begleiter unseres Ausflugs durften wir Mag. Gerd Weisz begrüßen, der uns mit seinem Wissen über diese bekannte Pfarr- und Wallfahrtskirche auf dem Purberg mit aufwendiger barocker Kunst und Architektur äußerst beeindruckte. Die Angelus Stiege mit ihren 216 Stufen führt zu dieser wunderbaren Basilika, in deren Mittelpunkt der spätgotische Hochaltar mit seiner Marienstatue aus dem Jahr 1465 steht, der aus dem Stift Rein stammt.
Nach so vielen Eindrücken und Wissensvermittlungen haben wir bei einer Stärkung in der Buschenschank Kos das Erlebte noch eingehend besprochen. Schon traditionell haben wir unsere Mütter, aber auch unsere Väter, zu einer Jause und einem Getränk eingeladen. Die musikalische Umrahmung bei dieser Feier hat wiederum unser “Hausmusiker“ Helmut Juhart übernommen und unsere Gäste akustisch verwöhnt. Der Höhepunkt unseres Muttertagsausflugs war der Besuch unseres Stadtgruppenobmannes GR Ernest Schwindsackl mit seiner Gattin. Ein Obmann zum Anfassen und unsere Mitglieder konnten mit ihm interessante Gespräche führen. Zum Abschluss wurde wieder jeder Mutter ein Blumenstock überreicht.

Seniorenbund-Bezirksobmann Rudolf Gruber und sein Team wiedergewählt

Univ.Prof. Dr. Leopold Neuhold beim Seniorenbund Graz Innere Stadt in der Gösser
Am 5. November fand die Bezirksgruppen-Hauptversammlung des Seniorenbundes “Graz I“ in der Gösser statt. Als Gäste konnten Stadtgruppenobmann Ernest Schwindsackl, Landesgeschäftsführer Friedrich Roll, Ehrenobfrau BPO BV Ludmilla Haase und GR a.D. Ingeborg Persché ebenso herzlich begrüßt werden wie die weiteren Vorstandsmitglieder Margit und Dr. Peter Lanzer, Heidemarie Pfeiffer und Prokurist Gert Salmer.
Im Zuge seines Referates erläuterte unser Landesgeschäftsführer Friedrich Roll unter anderem, dass vor allem wegen der Einführung von “Simply TV“ der ORF zurzeit vom Seniorenbund attackiert wird. Generaldirektor Alexander Wrabez wurde bereits kontaktiert und die Antidiskriminierungsstelle des Landes Steiermark eingeschaltet. Denn viele unserer älteren Mitbürger besitzen Fernsehgeräte, die sich gar nicht umstellen lassen und die finanzielle Belastung für eine Neuanschaffung ist für manche Seniorinnen und Senioren einfach nicht zu bewältigen.
Als Bezirksobmann konnte ich auf eine Reihe von Veranstaltungen, wie Stammtischen, Muttertagsfahrten, Betriebsbesuchen oder Adventfeiern ebenso zurückblicken wie auf Sitzungen des Vorstandes. Bei der Durchführung all dieser Aktivitäten ist mir mein Team immer tatkräftig zur Seite gestanden. Dafür und auch für die Bereitschaft, die Geschicke des Seniorenbundes Graz I auch in der nächste Periode mit mir gemeinsam zu lenken, bedanke ich mich auch auf diesem Wege bei allen Personen, die mitgeholfen haben, dass der Seniorenbund Innere Stadt ein so “aktives Leben“ führt.
Bei der Wahl am 5. November wurde mein gesamtes Team und ich einstimmig wiedergewählt. Für dieses Vertrauen bedanke ich mich im Namen meines gesamten Vorstandes und auch in meinem Namen. Ich kann Ihnen versichern, dass wir unsere Aktivitäten auch in Zukunft, so wie bisher, durchführen werden.
Fixe Punkte bei unseren Tätigkeiten sind unsere Stammtische, die von unseren Senioren immer gerne besucht werden. So war es uns eine Freude, im Oktober Univ.Prof. Dr. Leopold Neuhold mit seinem Vortrag “Die Umwelt zur Mitwelt machen” begrüßen zu dürfen. Er hat uns damit eine neue Sichtweise auf die Probleme des täglichen Lebens gezeigt.
Wie jedes Jahr werden wir unseren Jahresabschluss im Rahmen einer stimmungsvollen Adventfeier mit unseren Mitgliedern verbringen. Es ist schon zur lieben Tradition geworden, dass wir zu einem gemütlichen Nachmittag ins “Gösser Bräu“ Neutorgasse einladen. Mit weihnachtlicher Musik und besinnlichen Texten beschließen wir unsere jährlichen Aktivitäten, um im Jahr 2016 wieder mit vollem Elan das neue Jahr beginnen zu können. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie zu unseren Veranstaltungen des ersten Bezirkes begrüßen dürfen. Mein Team und ich wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes Jahr 2016!

Gespräche auf der Murinsel

Murinsel-Gespräche Steirischer Seniorenbund Stadtgruppe Graz
Als neu gewählter Stadtgruppenobmann möchten Ernest Schwindsackl und sein Team mit der neu gegründeten Diskussionsplattform “Murinsel-Gespräche“ vierteljährlich aktuelle und wichtige gesellschaftspolitische Lebensthemen für die Generation 55plus in den Fokus rücken. “Im offenen Dialog mit kompetenten Persönlichkeiten können konkrete Ergebnisse aus diesen Gesprächen eine Entscheidungshilfe für weitere zielorientierte Vorgänge und punktuelle
Abläufe in unserer Stadt darstellen.” so Ernest Schwindsackl, dem es gelungen ist, für seine erste Veranstaltung “Wie sicher ist unser Graz” am 13. Oktober 2015 Hofrat Mag. Josef Klamminger, Landespolizeidirektor Steiermark, Dr. Klaus Baumgartner, Leiter der Abt. Katastrophenschutz und Feuerwehr Graz und Dir. René Gimpl, Bezirksstellenleiter Rotes Kreuz Graz zu gewinnen.
Foto: © Graz Tourismus - Harry Schiffer

Mit dem Seniorenbund Graz 1 immer gut Informiert

Sicherheit für Grazer Senioren


Das Thema Sicherheit begleitet unsere Seniorinnen und Senioren tagein tagaus. Es liegt in der Natur der Sache, dass man im Alter nicht mehr so fit ist wie dynamische Menschen im jugendlichen Alter. Daher ist es notwendig, dass wir uns in allen Belangen zum Thema Sicherheit immer auf dem Laufenden halten, um über eventuelle Gefahren und wie man diese verhindern kann, Bescheid zu wissen.
Eine Möglichkeit, wie wir uns laufend informieren, sind unsere Stammtische, zu denen wir immer ganz hervorragende Referenten einladen. Diese Stammtische finden immer am ersten Donnerstag im Monat in der Gösser, Neutorgasse 48 statt. Zum Thema “Gefahren der Zukunft“ hatten wir im April den Landespolizeidirektor Hofrat Mag. Josef Klamminger bei uns zu Gast. In seinem überaus spannenden Vortrag zeigte er uns auf, dass die Gefahren der Zukunft schon in der Vergangenheit begonnen haben. Die Welt als solche ist zwar räumlich nicht kleiner, die Entwicklungen sind dafür aber umso größer bzw. schneller geworden. Fast alle Veränderungen in der Welt haben auch ihre Auswirkungen auf Österreich.
Selbstverständlich wurde in diesem Zusammenhang auch das Thema des Islamismus angesprochen. Dabei machte Mag. Klamminger eine interessante Aussage: “Nicht alle Islamisten sind Terroristen aber alle Terroristen sind Islamisten“. Nach seiner Analyse ist das Kernproblem eines sehr breit gefächerten Islam, dass er Politik und Religion verbindet und nicht, so wie bei uns, dass Staat und Kirche getrennt sind. Mag. Klamminger hat sich auch im Zuge seiner Ausführungen die Zeit genommen, um uns ausführlich über den Koran zu informieren.
Dieser überaus interessante Vortrag war schon auf Grund des Themas sehr emotional und hat uns allen ganz neue Sichtweisen aufgezeigt. Bei der anschließenden Diskussion wurden auch die Ängste und Probleme, die unsere Bewohnerinnen und Bewohner in der Innenstadt mit den immer häufiger auftretenden Bettlern haben, besprochen.
Unsere alljährliche Muttertagsfeier führte uns in diesem Mai zur Buschenschank Bucherlhof der Familie Stranz in Grambach. Alle Mütter, aber auch die Väter wurden zu einer Jause mit Getränk eingeladen und Familie Stranz hat uns bestens bewirtet. Zum Abschluss hat sich der Seniorenbund Innere Stadt bei unseren Senioren mit einem Blumenstock verabschiedet. Auch diese Muttertagsfeier wird uns in Erinnerung bleiben. Es war ein toller Ausflug und wie immer, wenn es besonders schön ist, vergehen die Stunden leider viel zu schnell.

Herzlichst Ihr BO Rudolf Gruber - Sie erreichen mich persönlich unter: rudolf.gruber@loe.at
Stacks Image 141