Grünes Feindbild SUV-Besitzer

VP zu Schwentner-Vorstoß: Attraktive Alternativen statt Gebühren und Bevormundung


Vizebürgermeisterin Judith Schwentner setzt 2024 nahtlos dort an, wo sie 2023 aufgehört hat: Ein Ausspielen der Verkehrsteilnehmer gegeneinander, Bürgerbevormundung, Staus und Drüberfahren über die Sorgen der Menschen in Graz. Sie plant neuerlich höhere Parkgebühren für SUVs. “Judith Schwentner beweist, dass sie Verkehrspolitik gegen jegliche Vernunft nach grüner Ideologie betreibt“, kritisiert VP-Geschäftsführer Markus Huber, “das eigene Verkehrsamt hat sich dagegen ausgesprochen, rechtliche Unsicherheiten und administrativer Aufwand sprechen dagegen, in Deutschland wurden Umsetzungen vom Höchstgericht aufgehoben.“ Read More…

Elke Kahr soll sich von totalitären kommunistischen Systemen distanzieren

„Dass es Elke Kahr in ihrem Interview in der Kleinen Zeitung nicht geschafft hat, sich klar von den diktatorischen kommunistischen Systemen in Russland und China zu distanzieren, ist für die Bürgermeisterin der Menschenrechtsstadt Graz inakzeptabel!“, ärgert sich Markus Huber, Geschäftsführer der Grazer Volkspartei und ergänzt: „Alleine ihre Reaktion auf die Feststellung des Reporters, dass in Russland und China keine freien Wahlen stattfinden können, die sie mit der Gegenfrage abtut, was die Alternative dazu wäre, zeigt, dass Elke Kahr keine lupenreine Demokratin ist, sondern den totalitären kommunistischen Systemen auf dieser Welt zugeneigt ist!“ Read More…

Kahr und Schwentner sparen bei Sicherheit für Kinder

VP-Hohensinner fordert Aufstockung des Budgets für Schülerlotsen


Der Schulweg ist für Kinder wichtig, um Kompetenz für das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu erlangen, was ihnen zudem Sicherheit in der Freizeit-Mobilität bringt. Eine wichtige Rolle kommt dabei den Schülerlotsen zu, die den teils noch unerfahrenen Schülern und Kindergartenkindern das sichere Überqueren der Straßen ermöglichen und sie für die Gefahren sensibilisieren. Die Grazer Volkspartei kritisiert daher hart, dass die kommunistisch-grüne Stadtregierung nicht ausreichend budgetäre Mittel für die Schulwegsicherung zur Verfügung stellt und in Zukunft weniger Lotsen beschäftigten wird, als im vergangenen Jahr. Read More…