Wo Jugend ist, ist Zukunft

Stadtrat Kurt Hohensinner Jugenstrategie Graz 2022

Stadt Graz stellt erste Jugendstrategie vor



„Die Stadt Graz hat eine unglaublich aktive und vielfältige Jugendkultur. Das ist nicht selbstverständlich“, weiß Jugend- und Familienstadtrat Kurt Hohensinner. Ebenfalls nicht selbstverständlich ist, dass sich eine Stadt eine Strategie auferlegt, um die besten Rahmenbedingungen zu schaffen, damit sich junge Menschen bestmöglich entfalten, erproben und weiterentwickeln können. Das tut nun die Stadt Graz und legt erstmals eine umfassende Jugendstrategie für die kommenden fünf Jahre vor. Die bestehenden Angebote, Jugendzentren und die aktive Jugendarbeit sind weiterhin wichtige Säulen. Hohensinner sieht die offene Jugendarbeit in der Stadt als Seismograph für Bedürfnisse, Anliegen und Forderungen der Jugendlichen, dem mit einem Konzept entsprochen wird: „Die vorliegende Jugendstrategie legt fest, in welche Richtung sich unsere Jugendarbeit entwickeln wird und dient als wichtige Orientierungshilfe.“ Schon in seiner Zeit als Gemeinderat war er starker Verfechter der Jugendkultur. So war Hohensinner etwa Mitinitiator des Citybeach, des proact Jugendgemeinderats, des Mobilitätsschecks für Studierende und Türöffner für künstlerische Graffitis im öffentlichen Raum.
Read More…

1. Grazer Sportgutschein

Bezirksschulesporttage Graz 2018

Über 1.000 Gratisplätze für den Jugendsport


“Die Jugend zum Sport“ - Dieser Vision sieht sich das Grazer Sportressort verpflichtet. Seit Jahren begeistern die beliebten Feriensportkurse des Sportamts tausende Kinder und Jugendliche für den Sport. Insgesamt stehen jedes Jahr rund 7.000 Kursplätze in rund 50 Sportarten zur Verfügung. Auch die Vereinssporttage in der letzten Schulwoche bieten jedes Jahr rund 1.000 Kindern die Möglichkeit verschiedene Sportarten auszuprobieren. In diesem Jahr setzt das Sportressort noch einen drauf. “Um noch mehr Kinder für den Sport zu begeistern, haben wir den Grazer Sportgutschein konzipiert“, erklärt Sportstadtrat Kurt Hohensinner. “über diesen stellen wir mehr als 1.000 Gratis-Jahresmitgliedschaften in den Grazer Sportvereinen zur Verfügung. Damit ist uns gemeinsam mit den Dachsportverbänden ein wirklicher großer Coup für den Nachwuchssport gelungen.“
Und so funktioniert’s: Seit heuer bekommen alle Kinder, die die dritte Klasse Volksschule absolviert haben von ihren Klassenlehrern zum Zeugnis auch den Grazer Sportgutschein ausgeteilt. Diesen können sie im Laufe des Jahres bei einem von rund 80 teilnehmenden Sportvereinen einlösen. Der Sportgutschein gilt für eine Gratis-Jahresmitgliedschaft. Die Plätze pro Verein sind limitiert, es gilt das First-Come-First-Serve-Prinzip. Der Gutschein gilt nicht für bereits bestehende Mitgliedschaften.
Auf www.graz.at/sportgutschein gibt es die nach Bezirken sortierte Liste der beteiligten Vereine.