Ostern in Graz 2021 open air

Frühlingsvergnügen mit Abstand


Ein grünes, nachhaltiges Spielerlebnis mitten im Herzen der Stadt - beides vereint der neue Holz-Erlebnisspielplatz als Familien-Attraktion am Grazer Schloßberg. Der neue Kinderspielplatz im Bereich des Welden-Denkmals an der nordöstlichen Seite des Grazer Hausberges wurde eigentlich schon im September 2020 eröffnet, heuer gewinnt er durch die Corona-Beschränkungen zusätzlich an Bedeutung. Bürgermeister Siegfried Nagl eröffnete gemeinsam mit Stadtrat Kurt Hohensinner, GBG-Geschäftsführer Günter Hirner und allen Projektbeteiligten im Herbst des Vorjahres die rund 75 Quadratmeter große Spieloase.
Naherholungsgebiete wie diese brauche es bei einer stetig wachsenden Bevölkerung immer mehr, zeigte sich Siegfried Nagl überzeugt. In den letzten 20 Jahren zählte Graz schließlich fast 100.000 Bürger mehr. Gerade in Zeiten von Corona gewinne der öffentliche Raum enorm an Bedeutung. ”Mit dem Schloßbergspielplatz ist für unsere kleinsten Bürgerinnen und Bürger eine einzigartige Spieloase entstanden, die mit ihrer Panther-Form ein Stück unserer Kultur in sich trägt und dem Nachwuchs weitergibt.” freute sich Nagl bei der Spielplatz-Eröffnung.
www.graz.at

Aktuell für Graz

29 03 2021

graz-eins Nr. 116 druckfrisch

Heute schon online, in Kürze vor der Türe oder im Postkasten im ersten Bezirk der Stadt Graz: https://pubhtml5.com/wbfl/ttvz

Mehr auf Tumblr

27 03 2021

Feine Osterjause

In der Grazer Paradeisgasse 1 bei Maria und Josef Sorger findet man alles, um das Osterfest zur Gaumenfreude zu machen. Feinwürzige Wurst- und Schinkenspezialitäten, 140 leckere Käsesorten, ausgesuchte Weine und Schaumweine locken. Dazu passende Spirituosen wie Rum, Whiskeys, Cognacs und edle Gin-Variationen, kombiniert mit Tonicwater-Spezialitäten. In Zeiten wie diesen von Dienstag bis Samstag ab 9:30 Uhr auch als “Call & Collect” unter T: 0316 829162.

Mehr auf Tumblr

27 03 2021

Oster-Picknick

Brunch oder Picknick open air als belohnenden Ausflug mit Blick auf Graz bietet Isabelle Winter vom Café Rosenhain in der Grazer Panoramagasse 77 aktuell “to go”. Stellen Sie sich einen exquisiten Brunch- oder Picknick-Korb ganz nach Ihrem Geschmack online zusammen, das Café Rosenhain-Team bereiten ihn termingerecht vor, Sie holen ihn ab und genießen den köstlichen Inhalt in der romantischen Idylle des Rosenhains. Picknickkorb für 2 Personen € 49,90, alle Details auf www.cafe-rosenhain.at

Mehr auf Tumblr

27 03 2021

Let’s go! Graz

Eine große Unterstützung in Sachen Alltagsbewegung gibt es jetzt in Form der “StepsApp“. Es handelt sich um einen einfachen Schrittezähler, der extra für das Grazer Sportjahr erweitert wurde. Bereits mehr als eine Million Menschen weltweit nützen täglich das digitale Tool, das 2016 von zwei Grazer Unternehmern entwickelt wurde. Im Sportjahr ist es erstmals möglich, nicht nur seine eigenen Schritte zu zählen, sondern sich auch mit anderen Personen zu messen. Drei Challenges starten mit 1. März: die Business-, Vereins- und Bezirks-Challenge. Vor allem letztere wird für Graz besonders interessant: Dabei treten die 17 Grazer Stadtbezirke gegeneinander an. Man kann sich für seinen Wohnbezirk anmelden oder jenen Bezirk auswählen, für den man teilnehmen möchte. Es zählt wirklich jeder Schritt, egal, ob er beim Weg zur Kaffeemaschine oder beim 20-Kilometer-Lauf gemacht wird. Am Ende des Jahres steht dann der “aktivste Grazer Bezirk“ fest. Das Faire daran: Es ist egal, wieviele Bezirksbewohner teilnehmen, es wird immer der Leistungs-Durchschnitt aller Teilnehmer berücksichtigt. Bei der Business- und Vereins-Challenge haben Firmen und Vereine die Chance, gegeneinander anzutreten. Alle Infos dazu gibts unter www.letsgograz.at

Mehr auf Tumblr

27 03 2021

Gute Ideen für Graz

Seit 2008 gibt es den Grazer Beirat für Bürger*innenbeteiligung, seit 2015 die Vorhabenliste, die darüber informiert, bei welchen Plänen der Stadt Bürger*innenbeteiligung vorgesehen ist. Künftig lädt die Stadt nicht nur ein, sich an städtischen Vorhaben zu beteiligen, sondern auch eigene Ideen für ein lebenswertes Graz im Rahmen eines “Bürger*innenbudgets“ einzubringen. Grundlage dafür sind ein einstimmiger Gemeinderatsbeschluss sowie ein Umsetzungsmodell, welches im Referat für Bürgerbeteiligung mit Vertretern der Bezirke, der Verwaltung sowie des Beirates erarbeitet wurde. Dafür stellt die Stadt Graz € 300.000 für die Umsetzung guter Ideen zur Verfügung. Für Bürgermeister Siegfried Nagl, der gemeinsam mit dem Beirat diese Initiative gesetzt hat und Bezirksvorsteherin Ludmilla Haase aus dem 1. Bezirk ist das Ziel klar: “Von guten, umsetzbaren Ideen kann eine Stadt wie Graz nie genug bekommen. Das Bürgerbudget ist eine Einladung an alle konstruktiven Kräfte in der Stadt, denen Graz am Herzen liegt und die ins Tun kommen wollen!“
Die Ideen können bis einschließlich 8. April 2021 unter www.mitgestalten.graz.at eingebracht werden.

Mehr auf Tumblr

Ehrenring für Christian Jungwirth

15 09 2020

Christian Jungwirth wurde mit dem Kurt-Römer-Ring, dem Ehrenring der österreichischen Fotografie ausgezeichnet

Kurt Römer hatte 1986 einen Ehrenring der Österreichischen Bundesinnung der Fotografen erhalten, der auf seinen Wunsch nun jeweils “warm" an einen würdigen Berufskollegen weitergereicht wird.
2005 gab Römer den Ring an die österreichische, lebende Legende der Werbe- und Kunstfotografie Horst Stasny weiter, der diesen am 2. September im Rahmen der Innungstagung der Fotografen in Baden an Christian Jungwirth übergab.
Die Entscheidung traf Stasny aufgrund des großen Engagements von Jungwirth für die Berufsfotografie, sei es als Erfinder der österreichweiten Menschenbilder-Ausstellungen, als Galerist und Ermöglicher unzähliger Ausstellungen und Workshops mit international anerkannten Fotografenkollegen, aber auch jungen, aufstrebenden Fotokünstlern.

Foto © Thomas Fischer: Bundesinnungsmeister Heinz Mitteregger, Christian Jungwirth, Horst Stasny (v.l.)

www.atelierjungwirth.com

graz-eins.com

Mehr auf Tumblr
Vielfalt der steirischen Landschaften
NEW

Vielfalt der steirischen Landschaften

Wiener Heldenplatz erster Standort des mobilen Pavillons der STEIERMARK SCHAU

Einmaliges Zeitdokument
NEW

Einmaliges Zeitdokument

aus 1.500 privaten Handyvideos

Menschenbilder 2021
NEW

Menschenbilder 2021

am Grazer Mariahilferplatz

Aiola Grand Opening
Gastro

Aiola Grand Opening

mit Stil und Raffinesse

Neuer Vorstand
Handel

Neuer Vorstand

Wirtschaftsbund Grazer Innenstadt

Graz wird Fahrradhauptstadt Europas
Graz

Graz wird Fahrradhauptstadt Europas

Sicherheit, Lebensqualität und Fairness im Masterplan "Radmobil Graz 2030"

Lendhafen Graz
Graz

Lendhafen Graz

Ein Hafen für alle zum Arbeiten, Netzwerken und Kommunizieren

Grazer Naherholung Thalersee
Graz

Grazer Naherholung Thalersee

Neues Restaurant, mehr Freizeitangebote und mehr Schutz vor Hochwasser

Neues Robert Stolz Museum
Museum

Neues Robert Stolz Museum

für den König der Melodie

Familienfreundliches Graz
Kinder

Familienfreundliches Graz

schon seit 2012

Graz-Wimmelbuch
Kinder

Graz-Wimmelbuch

So entdecken Kinder ihre Stadt

Aufeinander schauen
Graz

Aufeinander schauen

Steirer helfen helfen

Grazer Naherholungsgebiete
Graz

Grazer Naherholungsgebiete

Neue Prioritäten in der Coronakrise

Trendige Schutzmasken
Handel

Trendige Schutzmasken

bei Mothwurf

Sammlungsaufruf \
Museum

Sammlungsaufruf "Corona"

Dokumente von heute für morgen

SauberHand-Dispenser
Steiermark

SauberHand-Dispenser

Hygiene trifft Design

Menschenbilder 2020
Fotografie

Menschenbilder 2020

im Hof des Grazer Joanneumsviertels

Zukunft findet Stadt
Graz

Zukunft findet Stadt

Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl über Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftsfitness

Coronavirus - Covid-19
Innenstadt

Coronavirus - Covid-19

Info-Links der Stadt Graz, der Wirtschaftskammer und der AGES

50 Jahre City Kosmetik Graz
Innenstadt

50 Jahre City Kosmetik Graz

Frauenpower am Franziskanerplatz

VP-Frauen Innere Stadt
VP Frauen

VP-Frauen Innere Stadt

Museumsbesuch zur Sammlung Kubinzky am Joanneum

Fußgängerzone Schmiedgasse - Landhausgasse
Innenstadt

Fußgängerzone Schmiedgasse - Landhausgasse

Fußgängerzone neu

Exzellente Schmuckkultur
Handel

Exzellente Schmuckkultur

Schmuck Magazin wählt Juwelier Schullin unter die Top 100

Zusammenhalt in Graz
Soziales

Zusammenhalt in Graz

Projekte gegen Vereinsamung

Neue Willkommensmappen
Kinder

Neue Willkommensmappen

Einzigartig wie jedes Kind

Kunsthaus Graz
Museum

Kunsthaus Graz

Konzeptkunst, Feminismus und Fluxus

Ladies First!
Museum

Ladies First!

Künstlerinnen in und aus der Steiermark 1850–1950

160 Jahre Weingut Potzinger
Gastro

160 Jahre Weingut Potzinger

Exklusive Feier und Verkostung im Grand Hotel Wiesler

graz-eins als eBook

Die traditonsreiche Bezirkszeitung graz-eins erscheint vier Mal im Jahr als Printausgabe, ist aber als bezirkszeitung graz-eins online immer aktuell am Puls der Grazer Innenstadt. Wir befassen uns mit allen Themen, die das "Wohnzimmer" von Graz täglich bewegen. Gerne nehmen wir auch Inserate, Gastkommentare und Impulse unserer Anrainer und Unternehmer in unsere Zeitung auf, um zur Information, Diskussion und Meinungsbildung beizutragen.

Direkt-Kontakt in die Redaktion: Rupert Felser | T: +43 664 3372227 | M: info@graz-eins.com

Wirtschaftsbund Graz Innere Stadt

WB B2B - Einkaufen bei Freunden

Einkaufen mit Vorteil

Der Marktplatz für alle Wirtschaftsbund-Mitglieder in Graz

Einkaufen mit Vorteil - die Initiative des Wirtschaftsbunds Graz Innere Stadt


Die WB B2B-Plattform “Shopping with friends” ist eine Initiative, in der die teilnehmenden Mitglieds-Unternehmen den Wirtschaftsbund-Mitglieder Einkaufsvergünstigungen gewähren. Die nicht mehr ganz neue Idee entstand aus der Erkenntnis, dass der Nachbarschaftseinkauf zwar gepflegt wird, aber aus Mangel an Information über das Angebot nur kleinräumig stattfindet. Der WB Innere Stadt mit ca. 160 Mitglieder, Graz gesamt mit ca. 1.600 Mitgliedern bietet unter der Prämisse “Einkauf bei Freunden” viel Potenzial, das Geschäft nachbarschaftlich zu machen. Die Wege bleiben kurz und das Service ist ganz besonders persönlich.
WB-Mitgliedern können im Rahmen ihrer jeweiligen Möglichkeiten einen speziellen WB-Bonus einräumen und diesen innerhalb des WB-Zirkels kommunizieren lassen. Per Newsletter, in der Bezirkszeitung und online hier auf der Homepage wird über Neuzugänge oder Sonderaktionen wie z.B. “Pre sales” laufend informiert.
Die Anmeldung zur WB B2B-Plattform ist jederzeit per eMail an rupert.felser@werbeteam-graz.at möglich, neue Mitglieder zu begeistern, sich an diesem Vorteil zu beteiligen, sehr erwünscht.
Sie sind noch nicht Mitglied beim Wirtschaftsbund Graz? Hier finden Sie die Beitrittserklärung, um in den Genuss dieses und vieler weiterer Vorteile zu kommen. Einfach downloaden, ausfüllen und an rupert.felser@werbeteam-graz.at mailen - und schon sind Sie dabei. Die Kosten? 6,70 Euro im Monat bzw. schlanke 80,- Euro im Jahr.

Bezirkszeitung Innere Stadt

Inhaber & Herausgeber
ÖVP GRAZ
Karmeliterplatz 6
8010 Graz

Redaktion

c/o WERBE!TEAM GRAZ
Schmiedgasse 38
4. Stock
8010 Graz

Kontakt

Redaktion
Rupert Felser
T: +43 664 3372227
info@graz-eins.com

Grazer Volkspartei Innere Stadt