So richtig echt - Slogan für Graz

Neues Logo für die Grazer Innenstadt: So Richtig Echt

Vor rund einem Jahr gab es auf Initiative des Vereins "Wirtschaftsnetzwerk Graz" eine erste Auftaktveranstaltung zum Thema "Förderung der Innenstadt-Wirtschaft" im "Freiblick" bei Kastner & Öhler. Danach fand sich eine Steuerungsgruppe, die die Ziele und den Markenauftritt des Grazer Handels neu definierten. Am 12. Oktober 2015 hat schließlich der 1. Händlertag stattgefunden und dabei wurde das Konzept "Graz Gemeinsam Handeln" präsentiert.
Erste Initiativmaßnahmen waren eine neu gestaltete City-Zeitung, eine Weihnachtsstaßenbahn, die Logo-Projektion auf dem Hauptplatz, eine eigene Homepage und ein Facebook-Auftritt. Ab sofort steht Frau Mag. Beatrice Berner als Projektmanagerin der ARGE Grazer Innenstadt für die teilnehmenden Innenstadtunternehmen zur Verfügung. Sie kennt alle Vorteile einer Teilnahme an "Graz Gemeinsam Handeln".
Kontakt: Messeplatz1/Messeturm, 8010 Graz | T: +43 (0) 316 8075-67 | M: beatrice.berner@grazerinnenstadt.at
www.grazerinnenstadt.at | www.facebook.com/sorichtigecht

Graz hat wieder ein Mr. Bojangles

Mr. Bojangles Graz Opening 2015
Michael Knes alias Deeja Mika feiert die Wiederauferstehung des Grazer Disco-Klassikers aus der 70er- und 80er-Jahren mit einem fulminanten Opening. Die Adresse seines "Mr. Bojangles" ist nun allerdings die Raubergasse 13 im Herzen von Graz. Die Räumlichkeiten gehörten bisher zum "Azzurro" von Ibrahim Nagib und bieten nach einer Frischzellenkur nun von Dienstag bis Samstag als Bar-Lounge coole Getränke und die Musik der 70er, 80er und 90er, gemwürzt mit Charts, Schlager, Soul, House, Rock und Pop.
Mike Knes bietet im Bojangles zusätzlich Platz für Feiern und besondere Anlässe inklusive Deejay und Catering für bis zu 70 Personen.
Reservierungen unter +43 664 3157568 oder mr.bojanglesgraz@yahoo.com
www.facebook.com/bojanglesgraz

Säuberungs-App für Grazer

sAPPerlot für ein saubereres Graz

sAPPerlot, was ist da los?!


Die sauberste APP des Jahres kommt von den Holding Graz Services und wirkt. Mit dieser App steht den Grazer BürgerInnen und der Holding Graz Services seit Mai ein Werkzeug zur Verrfügung, mit dem die Stadt noch sauberer und lebenswerter wird.
Seit Mai dieses Jahres stehen nicht nur die Holding Graz Services für eine saubere Stadt im Einsatz, sondern zusätzlich auch jene, die „sAPPerlot“ sagen und damit einen wertvollen Beitrag zur Optimierung der Stadtreinigung leisten. Denn mit der neuen App ist es nun allen möglich, Probleme, Mängel und Verbesserungsmöglichkeiten hinsichtlich einer lebenswerten steirischen Landeshauptstadt umgehend an jene weiterzuleiten, die sich genauso umgehend um die Bereinigung der unsauberen Angelegenheit kümmern. Mehr als fünfhundert derartige Aktivbürger haben „sAPPerlot“ bereits auf ihrem Mobiltelefon installiert und damit gut vierhundert Anliegen einer raschen Erledigung zugeführt.
Und so funktioniert’s:
Read More…

Silvester feiern in Graz 2015

Silvester am Mariahilferplatz Graz
Graz tanzt den Donauwalzer
Am schönsten ist das Vergnügen, mit Gleichgesinnten die Grazer Altstadt bevölkern, um in das neue Jahr zu surfen. Einige Highlights:

Kulinarischer Silvesterrundgang: 31.12. ab 10:30 Uhr
Entdecken und verkosten Sie die Köstlichkeiten der Genusshauptstadt mit den GrazGuides.
€ 68,00 p.P. inkl. Essen & Getränke


Silvester-Altstadtrundgang: 31.12. ab 14 Uhr
Friedlich und ruhig präsentiert sich die Grazer Altstadt am letzten Nachmittag des Jahres. Silvester-Einstimmung mit den GrazGuides.
EW € 12,- | Kinder € 6,-


Single Silvester: 29.12. ab 18 Uhr
Nach Herzenslust flirten und tanzen. Mit Egon7 im Zelt am Mariahilferplatz.
Eintritt frei!
Read More…

Neue in Graz: Macaron und Dessert Boutique

Cafe Meszaros in der Jungferngasse-2

Café Mészáros jetzt in der Jungferngasse 2



Ob zum Kaffee oder als Geschenk to Go in edler Verpackung, die geschmackvollen französischen Desserts und Macarons aus frischen und natürlichen Zutaten sind vor dem Genuss schon ein echter Hingucker. Sogar das Ambiente der neuen Macaron & Dessert-Boutique in der Jungferngasse scheint aus Zuckerguss zu bestehen. 16 Macaron-Variationen und feinste Dessert-Kreationen stehen zur Wahl und das Café ist trotz der Nähe zur Herrengasse eine Oase der Entspannung. Die Bilder und bisherigen Bewertungen auf Facebook sprechen für sich.
www.facebook.com/Mézáros

BGM Mag. Siegfried Nagl fordert Hausverstand

BGM Mag. Siegfried Nagl

Wir haben in Graz zur Zeit knapp 1800 Asylwerber, die Quartiersituation ist nicht so schlecht, die Betreuungsstruktur über die Caritas funktioniert und im Euroshopping, bei den Transitflüchtlingen leistet das Rote Kreuz mit hunderten Ehrenamtlichen großartige Arbeit.
Danke an alle Engagierten, auch ein Danke der Polizei, die großen Einsatz zeigt. Trotzdem gehört Einiges grundsätzlich klargestellt und mit Nachdruck in Richtung unserer eigenen Bundesregierung gesendet.
In Graz ist es nicht möglich, die Namen von bettelnden Fremden zu erfragen, weil das angeblich gegen Grundrechte verstößt, obwohl es generell eine Meldepflicht gibt. In Graz werden Asylwerber, die kriminell werden nicht abgeschoben, weil das rechtlich zu kompliziert ist. In Graz dürfen sich Menschen aufhalten, die für ausländische Armeen im Krieg waren, weil man ihnen nicht die Staatsbürgerschaft aberkennt, weil das angeblich dem Völkerrecht wiederspricht.
Alles was der Hausverstand einem gebietet, wird wortreich von Seiten der Regierung negiert.
Read More…

Wirtschaftsbund und ÖVP-Club gegen "Strafsteuer“ für Wohnungseigentümer

GR Daniela Gmeinbauer

Eigentum muss geschützt werden!



Wirtschaftsbund und ÖVP-Club lehnen "Strafsteuer“ für Wohnungseigentümer entschieden ab.

Not macht bekanntlich erfinderisch. Nur so ist die aktuelle Positionierung der SPÖ-Vizebürgermeisterin Martina Schröck gegen Wohnungseigentümer zu erklären.
Die Grazer SPÖ hat jüngst einen Antrag im Gemeinderat eingebracht, um eine Leerstandserhebung in Graz durchführen zu können. Dies vor dem Hintergrund, dass in der Folge eine Leerstandsabgabe eingeführt werden soll, um damit eine Mobilisierung von leerstehenden Immobilien zu schaffen. Diese Idee ist allerdings kontraproduktiv und geht am Thema vorbei, da dabei offensichtlich nicht berücksichtigt wurde, weshalb manche Räumlichkeiten leer stehen:
Wohnungen müssen regelmäßig den Gegebenheiten am Markt angepasst werden, damit sie dem Bedarf und den Wünschen der Mieter entsprechen. Da dies während eines aufrechten Mietvertrages mit einer Privatperson nicht möglich ist, da in der Zeit der Vermietung nicht über das eigene Eigentum verfügt werden kann, müssen Wohnungen teils über Jahre freigehalten werden bis sich eine Chance z.b. für Adaptierungen oder Umbauten ergibt.
"Es muss im Interesse der Stadt sowie der Gesellschaft im Allgemeinen sein, dass sich die Bevölkerung Eigentum schafft. Außerdem bedeutet jede leer stehende Wohnung für Vermieter lediglich enorme Betriebskosten und Entfall von Mieteinnahmen. Wohnungen bleiben also nicht grundlos unvermietet. Die Idee vom Eigentümer dann auch noch "Strafgebühren“ zu verlangen ist daher völlig kontraproduktiv und wurde von uns im Gemeinderat auch entschieden abgelehnt“, so Daniela Gmeinbauer, Clubobfrau der Grazer ÖVP und Obfrau des Wirtschaftsbund Graz.
Wirtschaftsbunddirektor Mag.(FH) Kurt Egger ortet bei der SPÖ Graz akute Existenzängste: "Angesichts ihrer schwindenden Zustimmung versucht die SPÖ anscheinend im Teich der KPÖ-Wähler zu fischen. Nur so ist zu erklären, wie sie auf solche abenteuerlichen Ideen kommt. Eigentum bleibt noch immer Eigentum, und es muss jedem selbst überlassen sein, wie er damit umgeht.“ Read More…

Erhöhung der Mindestlöhne im Handel

Kollektivvertragseinigung: Erhöhung der Mindestlöhne für Handelsarbeiter/-innen um 1,55%

Neuer Kollektivvertrag gilt ab 1. Jänner 2016 - Themen aus dem Rahmenrecht werden in Gesprächen zwischen den Sozialpartnern weiter behandelt

Die Sozialpartner im heimischen Handel, die Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und die Gewerkschaft vida, haben sich auf einen neuen Kollektivvertrag für Handelsarbeiter/-innen in Österreich geeinigt.
Der Abschluss sieht folgende Regelungen vor: Die Mindestlöhne werden um 1,55% erhöht. Die am 31.12.2015 bestehenden Überzahlungen werden aufrechterhalten. Darüber hinaus wird die Kältezulage auf 0,74 Euro, die Nachtzulage auf 1,42 Euro erhöht.
Read More…

Gerhard Rühm Retrospektive im BRUSEUM

Trigon 1975 - Gerhard Rühm in Aktion
Gerhard Rühm hat als Literat, Musiker und Künstler immer in den Grenzbereichen der jeweiligen Sparten gearbeitet und diese entscheidend erweitert. Ob er Sprache als Musik komponiert, Worte als Bilder collagiert oder Schrift als Zeichnung auf die Zerreißprobe gestellt hat: seine Linien und Zeichensetzungen sind Denkspuren. Die Ausstellung im BRUSEUM zeigt erstmals eine Totalansicht auf das vielfältige Schaffen des großen österreichischen Mehrfachbegabten. Rühm war Mitbegründer der in ihrer Bedeutung schwer zu überschätzenden „Wiener Gruppe“ und hat seit den frühen 1950er-Jahren ein kaum zu überblickendes Gesamtwerk geschaffen. „Jetzt“ ist einer der zentralen Begriffe in seinem umfangreichen Œuvre. Es ist immer Gegenwart! Jede Begegnung mit einem Bild, jede Auseinandersetzung mit einem Begriff oder Text, jedes Erlebnis von Musik ist eine Augenblickserfahrung, die immer von anderen emotionalen und situationalen Komponenten geprägt ist, die er analysiert und provoziert. „welches wort ist jetzt im moment des lesens ‚jetzt‘?“

Ausstellungseröffnung: 03.12.2015, 19 Uhr | Laufzeit: 04.12.2015–21.02.2016 | Kuratiert von Roman Grabner | Details

Teilzeitarbeit im Handel

Teilzeitarbeit im Handel ist bei den Beschäftigten aus den verschiedensten Gründen beliebt und gefragt

Teilzeit gearbeitet wird gerne etwa zum Wiedereinstieg in den Beruf - 90% mit ihrer Teilzeitbeschäftigung zufrieden

"Teilzeit-Arbeitsverhältnisse tragen dazu bei, dass die Geschäfte in ganz Österreich und deren Angebote den Kundinnen und Kunden des heimischen Handels an mindestens sechs Tagen der Woche von in der Früh bis Abends zur Verfügung stehen", so Renè Tritscher, Geschäftsführer der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). "Immer öfter kommen Beschäftigte auf der Suche nach Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit zum Arbeitgeber", weiß Tritscher aus zahlreichen Gesprächen.
Read More…

Landhauskeller Graz erfrischend verjüngt

Der neue Landhauskeller Schmiedgasse Graz
Gelegenheit traf bei der Renovierung des Landhauskellers auf viel Phantasie. “Habe die Ehre” sagten Judith und Gerald Schwarz zum Landhauskeller von Doris und Günther Huber. Und fügten ein modernes “Hi“ hinzu, als sie das legendäre Lokal in der Schmiedgasse 9 übernahmen. Mit den aiola-Gastronomen kamen die Ideen, die im neu erstrahlenden Landhauskeller für Frische und Leben sorgen. Ganz viel Neu ist entstanden und versteht sich mit dem Alt bestens.
In der Küche des Restaurants trifft die Gaumenfreude die Steiermark. Mit einem heimischen Hallo grüßen sich hier die Zutaten. Sie kennen sich, denn sie sind Nachbarn. Die Gurke und der Salatkopf, der Erdapfel und die Zwiebel, der Paradeiser und das Kernöl kommen von hier. Wie gut, ehrlich und hochwertig schmeckt doch die Steiermark.
Der Abend trifft sich mit den Geselligen in der schon jetzt kultverdächtigen Bar des Landhauskellers. Guter Geschmack trifft sich dort, wo sich alle treffen. Ideen und Erfahrung, Farben und Varianten, Lippen und Gläser. Zum Reden, Lachen, Kennenlernen. Ein Raum voller Phantasie und köstlicher Getränke verführt zum Bleiben.
Und die Musik spielt downstairs in der Katze, einer wunderbaren Location, die entdeckt werden will.
Eine echte Bereicherung der Grazer Szene.
www.landhaus-keller.at

Erstes Murinsel-Gespräch mit dem derzeitigen Thema Nr. 1: “Wie sicher ist Graz"

Murinselgespräche Seniorenbund Steiermark Graz 55plus
Zum 1. Murinsel-Gespräch lud im Oktober der Grazer Seniorenbund. Das heiße Thema der ersten Enquete war “Wie sicher ist unsere Stadt?“. Dazu bat Seniorenbund-Stadtgruppenobmann Ernest Schwindsackl eine eindrucksvolle Reihe hochkarätiger Experten auf das Podium. Neben Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl diskutierten Landespolizeidirektor Hofrat Mag. Josef Klamminger, Bezirksgeschäftsführer Rotes Kreuz Graz Michael Moser und der Leiter der Abteilung Katastrophenschutz und Feuerwehr Graz, Dr. Klaus Baumgartner.
Read More…

Kunden finden - Kunden binden - weeCONOMY startet in Graz

weeCONOMY Kundenbindungssystem Graz
weeCONOMY ist im Wesentlichen ein Bonussystem, das mittels einer speziellen App, der weeAPP, bei Einkäufen in Anspruch genommen werden kann. Diese App kann man sich einfach mit seinem Smartphone kostenlos herunterladen.
Der Dienst ist, so das Unternehmen auf seiner Internetseite, bereits in 22 Ländern nutzbar. Ambitioniertes Ziel der weeCONOMY AG ist es, den Kunden die Möglichkeit zu geben, überall auf der Welt mit nur einer App bezahlen zu können und dabei nicht nur persönlich zu profitieren, sondern Teil einer Community zu werden, in der alle zum gegenseitigen Nutzen zusammenarbeiten.
Read More…

Odilien-Seniorenheim: Hohe Lebensqualität mit Pflege

Odilieninstitut Graz

Seit über 40 Jahren besteht das Seniorenheim des Odilien-Institutes in der Grazer Leonhardstraße 130, das nicht nur Menschen mit Sehbehinderung ein hohes Maß an Alltagsnormalität bietet. Auch Senioreninnen, Senioren und Paare ohne Sehbehinderungen finden in der Grün-Oase ein neues Zuhause.
Mit 46 Bewohnern hat die Einrichtung einen sehr familiären Charakter. Dies und die ausgezeichnete Pflege sorgen dafür, dass die Bewohner – auch mit Pflegebedarf – ein eigenständiges Leben führen können. Seit Anfang September stehen nunmehr noch vier vollständig auf den neuesten technischen Stand adaptierte Bewohnerzimmer zur Verfügung.
Das gesamte Areal ist barrierefrei und behindertengerecht ausgestattet und verfügt über eine große Parkanlage, Hauskapelle und Cafe. Und das mitten in der Stadt im schönen Bezirk St.Leonhard. Geschäfte, Gaststätten, Bezirksamt, Banken und Post sind fußläufig erreichbar. Die Straßenbahnlinie 7 und die Buslinie 64 halten direkt vor dem Haus.
Diplomkrankenschwestern, Pflegepersonal, Hausärzte und die Zusammenarbeit mit dem nahen Landeskrankenhaus garantieren eine zeitgemäße medizinische Versorgung. Zusätzlich wird auch Kurzzeitpflege nach Spitalsaufenthalten oder zur Entlastung von Angehörigen angeboten.
Nähere Auskünfte gibt Pflegedienstleiter Peter Kalman MSc., Tel: 0650 322 60 37; eMail: peter.kalman@odilien.at
www.odilien.at

400 Jahre Landschafts-Apotheke Graz

400 Jahre Landschaftsapotheke Smolniker Graz
Ihren Namen verdankt die Apotheke dem Umstand, dass ab dem 16. Jahrhundert die Landstände, die sich in ihrer Gesamtheit “Landschaft“ nannten, Apotheken errichteten und mit angestellten Apothekern betrieben um die arzneiliche Versorgung ihrer Mitglieder zu sichern. Daher gab es seit dieser Zeit in vielen Städten eine “Landschaftsapotheke“. Heute sind diese Apotheken durchwegs öffentlich, die Bezeichnung hat sich aber oft gehalten.
Die Tradition der 1615 gegründeten Apotheke wahrend, pharmazeutisch jedoch stets am letzten Stand, bemüht sich ein engagiertes Team unter der Leitung von Mag.pharm. Margrit Smolniker den Kunden in allen Fragen, die Gesundheit und Vorsorge betreffen, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dies im doppeltem Sinn, ist doch das Unternehmen Mitglied der “Rat & Tat-Apothekengruppe“.
Diese Mitgliedschaft garantiert ein hohes Ausbildungsniveau der Mitarbeiter, zuverlässiges Qualitätsmanagement und hochwertige Eigenprodukte.
Read More…

7 Jahre Joma Fashion Concept Store Graz

7 Jahre Joma Fashion Store Graz

Joma Fashion Store feierte Geburtstag

Der Geheimtipp hat sich in kurzen sieben Jahren zum Fashion Hot-Spot für internationale Modemarken entwickelt. Manuela und Markus Jocher holen Trendiges für Sie & Ihn in die Grazer Innenstadt und bieten zum Modebummel mit der integrierten Joma Bar gleich die passende Chillout-Zone dazu in der Bürgergasse 8. Anfang Mai wurde würdig gefeiert, der Gastgarten von der Promi-Szene gestürmt und die Models Pia-Maria Lackner und Manfred Turner zum Umkleidemarathon gebeten. Unter den Gratulanten Gastro-Beraterin Tina Bauer, Daniela Gruber, Hedi Grager, Brötchenzauberer Martin Rainer, Sportlifestyler Severin Haidacher u.v.m.
www.jomafashion.at

Shopping am blauen Band in der Stempfergasse

Summerfeeling Stempfergasse

Summerfeeling in der Stempfergasse Graz

Die Geschäfte der Stempfergasse laden im Juni zum Shopping-Special mit tolle Angeboten und Überraschungen. Ein unpolitisch blauer Teppich führt durch die charmante Gasse. Angelika Pastner und KoR Hilmar Pastner, Obmann des Vereins Stempfergasse bieten in ihrer Urlaubsboutique “Südlandreisen” tolle Reiseangebote, Tipps und Sonderpreise, die GrazGuides rücken am 18.6. um 17 Uhr durch die Historie der attraktiven Einkaufs-Gasse.

Maibock-Anstich im Grazer Glöckl Bräu

Magazin-Macher Werner Krug, Christiane Dow, Bernd Dorrong

Magazin-Präsentation im Glöckl-Bräu Graz

Über 100 VIP-Gäste folgten am 30. April der Einladung ins Glöckl Bräu am Glockenspielplatz Graz um den Maibock-Anstich und die Erscheinung des druckfrischen Schlossberg-Magazins in neunter Ausgabe zu feiern.
Durch den Abend führte in humorvoller Art Entertainer Harry Prünster, den Anstich nahmen Braumeister Gerald Zanker und Brau-Union-Verkaufsdirektor Ronald Zentner gemeinsam mit Glöckl-Chefin Isabella Edler und Patron Franz Grossauer vor.
Read More…

Graz (nicht nur) für Grazer 2015

Graz delikat mit den Graz-Guides

Die GrazGuides – immer für Überraschungen gut

Heuer wurde das Programm verlängert. Erstmals führen die GrazGuides Sie von Ostern bis in den Advent. Mehr als 20 verschiedene Führungen mit dem gewissen Etwas laden Sie dazu ein: Auftritte historischer Persönlichkeiten, Orte, die speziell für Sie geöffnet werden, Themen, die bewegen - heiter, spannend, aufschlussreich. Die Führungen beginnen am 2. April 2015 und enden im Advent. Detaillierte Programmfolder liegen u.a. in der Graz-Tourismus-Information, Herrengasse 16 (Zeughaus), auf. Die Preise für den Rundgang betragen € 8,- pro Person bzw. € 12,- für die Rundfahrt.
Alle Themen und Treffpunkte sind unter www.grazguides.at abrufbar.

Das Las Tapas feiert kulinarisch-musikalisch

15 Jahre Las Tapas in der Sporgasse 11 in Graz

15 Jahre spanische Gaumenfreuden in Graz

Seit stolzen 15 Jahren bieten Restaurant und Bodega des Las Tapas in der Sporgasse 11 Kulinarisches unter dem Motto “Spanienurlaub ohne Flugstress“. Warme und kalte Tapas, Fisch und Meeresfrüchte oder traditionelle spanische Fleischgerichte werden hier genauso souverän auf tönernes Geschirr gezaubert wie Paella in der Pfanne serviert.
Als offizieller Jubiläums-Feiertag war der 12. März festgesetzt und Gastronom Robert Seitinger öffnete für die Ehrengäste Küche und Keller, um die Vielfalt der spanischen Küche zu zelebrieren. Für das musikalische Ambiente sorgten Silvio und seine Band Cuba libre, deren Musik zu späterer Stunde so manches Tanzbein bewegte.
Eine besondere Überraschung bereiteten WK-Direktor Dr. Karl-Heinz Dernoscheg und WK-Regionalstellenleiter Graz Mag. Viktor Larissegger dem Hausherren mit der Überreichung der Ehrenurkunde für 15 Jahre unternehmerische Leistung am Wirtschaftsstandort Steiermark.
Unter den zahlreichen Gratulanten waren auch Mag. Christoph Ludwig aus dem Büro von LR Buchmann, BV Ludmilla Haase, die Künstlerinnen Allegra Wagner und Sabine Schilcher-Asen, Soulsänger Leo Kysèla oder Hair-Stylist Christopher Gröbl und natürlich Herzl-Wirtin Edith Seitinger und Tochter Melinda Seitinger zu sehen.
www.lastapas.at

Das Prato - zeitgeistige Kulinarik in Graz

Das neue Prato - zeitgeistige Kulinarik in der Sackstraße 16


Restaurant Prato Opening 2015
Hausherr Michael Pech und die PRATO-Gang eröffneten Ende Februar das wohl kreativste Restaurantprojekt. Das Künstlerkollektiv "LosLohBros&TheLostKids" war engagiert, um aus dem Gourmetrestaurant PRATO im Palais eine Zeitmaschine mit der größten Weinkarte der Welt zu machen. Für Lady Gaga und Fatboy Slim haben sie schon designt, das jüngste Projekt des internationalen Künstlerkollektivs (Finnland, Spanien, Österreich) ist vielleicht noch spektakulärer. Beim Pre-Opening setzten die letzten Pinselstriche die prominenten Gäste bei einem Gläschen Kaktus Cuvée NO1 Brut und genossen das stylische Flair bis in die frühen Morgenstunden.
www.prato.at

Restaurant und Concept Store in der Grazer Landhausgasse

René & Co Concept Store Graz Landhausgasse 7

René & Co - neuer Concept Store mit Bar und Restaurant in der Grazer Landhausgasse 7

Das Einrichtungshaus Viktor Steinwender beherbergt nach sensationell kurzer Umbauphase nun ein Café-Bistrot vom Feinsten!
René Rauschl konzipierte einen Teil der Geschäftsräume als schickes, urbanes Gastrojuwel in der René Müller und sein Team der bekannt hohen Qualität der Innenarchitektur eine ebenso elegante frankophil-mediterrane Küche hinzufügt.
Von 9 bis 2 Uhr früh gibt es Feines zum Frühstück, Snacks, selbst gemachtes Pikantes und Süßes aus der Vitrine, täglich Business-Lunch-Variationen, Pellini-Kaffee, edle Weine, tolle Drinks und ein anspruchsvolles à-la-carte-Angebot mit Harmonie und Abwechslung.
www.rene-co.at

Frisches Styling für das Grazer Café Promenade

Cafe Promenade Graz - Gerald und Judith Schwarz, Simon Possegger

Kaffeehaus-Perle neu erfunden

Frisches Styling mit Dschungelambiente für das ehrwürdige Grazer Café Promenade. Das neue Konzept von Gerald und Judith Schwarz bezaubert mit elegant-stylischer Kaffeehausatmosphäre am Tag und großem Frühstücks- und Kuchenangebot. Ab Mittag kommen leckere Tapas hinzu. Neu ist der Abendbetrieb, früher war das Promenade lediglich bis 20 Uhr geöffnet. Am Abend gibt es zu den exquisiten Tapas die ausgefallenen Promenade-Cocktails. Das Barteam hat 10 spezielle Cocktails mit hochwertigen Spirituosen und Zutaten kreiert. Die Sirups werden zum Beispiel selbst angesetzt.
Von der netten Kaffeedamenrunde am Tag bis hin zum Businesskunden, der für seine Besprechungen ins Promenade kommt, von der Familie mit Kindern beim Frühstück bis hin zu Szene-Peoples am Abend bei Cocktails und DJ-Music ist hier alles angesagt.
Das Café Promenade führt Simon Possegger mit Unterstützung von Gerald und Judith Schwarz, die Genusszeiten sind täglich ab 9 Uhr, Montag bis Donnerstag bis 1 Uhr früh, Freitag und Samstag bis 2 Uhr früh und Sonntag bis Mitternacht.
www.promenade.aiola.at